Browsing Tag:

Ullstein

Rezension

Rezension // Audrey Carlan – Lotus House: Endlose Liebe (Lotus House #4)

Monets Liebesleben liegt in Scherben. Nach einer schlimmen Scheidung steht sie mit gebrochenem Herzen und ihrer kleinen Tochter Lily alleine da.

Doch Monets Psyche bekommt einen weiteren Schlag, als sie von ihrem Exmann Kyle körperlich angegriffen wird. Sie ist jedoch nicht ganz alleine, Atlas und Mila sind ihre besten Freunde auch Clayton Hart, der seinen Auftritts bereits im Vorband „Sinnliches Verlangen“ hatte, kann nicht anders, als Moe zu helfen. Aus Hilfe wird nach und nach mehr…

Ich empfehle, aufgrund der Entwicklung der Protagonisten und der Beziehung zueinander, unbedingt die Reihenfolge dieser Reihe einzuhalten.

Audrey Carlan hat in diesem Buch diesmal auf Schilderungen von Yogaübungen verzichtet. Themen sind hier unter anderem Chakren. Jewel und Crystel, die mich von Band zu Band neugieriger machen, haben hier wieder einen ganz besonderen Auftritt. Augenmerk wird hier natürlich auf das Herzchakra und die Liebe gelegt.

Das Buch hat aufgrund der Ereignisse einen sehr familiären Touch und eine besondere Nähe der Protagonisten zu einander. Dabei spielt die kleine Lily, die sich selbst die Queen nennt, eine große Rolle. Mit kindlichen Charme und Ehrlichkeit wickelt sie alle um den Finger.

Das Buch hat einen echten Show-down wie bereits aus der Trinity Reihe der Autorin. Ihr müsst also im letzten Viertel Zeit einplanen, denn ihr werdet das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollen.

Das Buch hat auch eine eindrucksvolle Lösung mit körperlichen Narben zurecht zu kommen. Die übrigen Probleme werden schön romantisch gelöst, auch wenn ich den Aspekt um Lily etwas unrealistisch fand. Es hat mich jedoch nicht gestört, weil es tatsächlich soooooooo schön war und die Protagonisten es wirklich verdient haben. Volle Punktzahl.

 

Verlag: Ullstein Taschenbuch

erschienen: 2019

Seiten: 368

ISBN: 978-3548291130

 

Rezension

Rezension // Audrey Carlan – Lotus House: Sinnliches Verlangen (Die Lotus House-Serie #3)

Es geht weiter mit den Yogis von Audrey Carlan! Rund um die Besitzerinnen Jewel und Crystal hat sich eine wahre Yoga-Gang gebildet. Yogalehrer und –schüler, die die sinnliche Erfahrung des Yogas zu wahren körperlichen und seelischen Glanzleistungen antreibt.

Da die Personen nach und nach eingeführt (nicht nur das – sorry der musste sein -) empfehle ich hier die richtige Reihenfolge, um die Auftritte und Vorabinformationen der einzelnen Protagonisten nicht zu verpassen.

(Eine Anmerkung an den Verlag: Da es sieben Teile wären, wäre eine optische Kennzeichnung der Reihenfolge schön.)

Nun zu diesem Buch: Mila Mercado wird mit ganz großen Hintergedanken der Besitzerinnen Jewel und Crystal verpflichtet, am neuartigen Yogakurs von Atlas Powers teilzunehmen. Sie soll den beiden berichten, wie der Kurs bei den Kunden ankommt. Natürlich ist den beiden hierbei im Vorfeld nicht entgangen, dass hier Wildkatze auf Lockenkopf trifft und die beiden sich bereits verbal ordentlich zerfleischen. Die Fleischeslust kommt dann bei dem neuartigen Kurs ganz von allein, denn es handelt sich um Nacktyoga.

Doch die beiden verbindet noch viel mehr. Beide müssen aufgrund ihrer Vergangenheit ums nackte Überleben kämpfen. Der Yogaunterricht sichert finanziell ihre Kunst ab. Denn Mila ist Malerin und Atlas Musiker. Wie sinnlich diese Künste zueinander passen, hat die Autorin in hervorragender Weise literarisch dargestellt.

(Kleiner Tipp an den Verlag: Atlas Lieder sollten mit Fußnoten ins Deutsche übersetzt werden, um den Lesern, die kein Englisch sprechen, diesen besonderen Bezug zur Handlung nicht vorzuenthalten.)

Welche Hürden zu überwinden sind, welche neuen Paarungen bereits in Aussicht gestellt werden und mit wem es ein Wiedersehen gibt, müsst ihr unbedingt selbst lesen! Namaste: Volle Punktzahl.

 

Verlag: Ullstein Taschenbuch

erschienen: 2019

Seiten: 320

ISBN: 978-3548291123

 

Rezension

Rezension // Audrey Carlan – Lotus House: Sanfte Hingabe (Lotus House #2)

Nach den schockierenden Übersetzungen der erotischen Szenen aus Band 1 der Reihe, war ich etwas nervös zu Teil 2 zu greifen. Aber ich wollte es wissen, wie es mit der Yogaschule und den Yogis dort weitergeht!

Vorab: ich kann Euch beruhigen, Band 2 wurde von einer anderen Übersetzerin bearbeitet. Allerdings müssen wir wohl bei Band 5 der Reihe wieder nach dem Motto „Augen zu und durch“ vorgehen. Bitte lieber Verlag, achtet doch mehr auf eine ansprechendere Übersetzung!

Die junge Medizinstudentin Amber muss für ihren Kurs über menschliche Sexualität eine Hausarbeit schreiben. Die Theorie liegt ihr jedoch mehr als die Praxis, denn aus religiösen Gründen, ist sie tatsächlich noch Jungfrau. Der Kurs „Tantrischer Sex und tantrischer Yoga für Paare“ bei Dash Alexander soll ihr die Praxis und eventuell auch den Yogalehrer näher bringen.

Obwohl mir Band 1 aufgrund der o.a. Szenen nicht so gut gefallen hat, empfehle ich doch die Reihenfolge einzuhalten, denn hier gibt es ein Wiedersehen mit Genevieve und auch andere Personen, der nachfolgenden Bände werden bereits eingeführt.

Dieses Buch ist sanfter. Denn Dash akzeptiert Ambers Enthaltsamkeit. Die Szenen der beiden sind sinnlicher und esoterischer. Denn hier wird von Seelenverwandtschaft und Auren gesprochen. Ein einfühlsames Buch mit Charakterentwicklungen, wie ich sie mir wünsche.

Doch Dash bekommt Konkurrenz, ein Medizinstudent aus Ambers Kurs macht ihr zum Unmut des Dozenten den Hof. Was da auf Amber alles zu kommt, müsst Ihr unbedingt lesen! Hier vergebe ich gerne wieder volle Punktzahl.

 

Verlag: Ullstein

erschienen: 2019

Seiten: 352

ISBN: 978-3548291116