Browsing Tag:

Ullstein

Rezension

Rezension // Audrey Carlan – Dream Maker: Triumph (Dream Maker #3 )

Die Jungs von International Guy sind wieder da und es geht wieder einmal um den Erdball: London, Berlin, Washington. Was Parker Ellis und seine Brüder im Geiste Bo und Royce alles erleben, kann sich sehen lassen und hat mich erneut 528 Seiten lang gefesselt.

Wer die ersten beiden Bände nicht kennt, sollte dies schleunigst nachholen, da sich die Handlung um die Protagonisten fortentwickelt!

Nach der Krise in Parkers und Skylers Beziehung lernen beiden, dass aus der bisherigen Angst verletzt zu werden, durch Liebe großes Vertrauen entstehen kann. Beide sind bereit, Verantwortung zu tragen, um ihre Beziehung auf die nächste Stufe zu bringen. Daher fand ich es auch sehr glaubwürdig, dass Skyler Parker mit nach London begleitet.

Dort muss eine Schriftstellerin von einer Schreibblockade kuriert werden und da Skyler als Schauspielerin scharf auf die Hauptrolle ist, kann sie Parker gut unterstützen.

Ob Audrey Carlan auch gern mal einen Mann von „International Guy“ hätte, um besser in die Tasten zu hauen? Ich glaube ja kaum, denn der Schreibstil ist, wie gewohnt, humorvoll, witzig, erotisch, spannend und noch vieles mehr.

Spannend? Ja, irgendwer scheint Skyler und Parker das Glück nicht zu gönnen und will den beiden an den Kragen…

Aber sprechen wir noch über Berlin. Müsli scheint eine traumatische Frühstückserfahrung der Autorin in Berlin gewesen zu sein. Eine lustige Anekdote bei dem Auftrag einer deutschen Autofirma. Die Jungs benötigen allerdings Hilfe und sind froh, dass durch Wendy und Michael ihr Kreis wächst.

Und das wird er auch weiter tun, denn die Anwältin Kendra stößt im letzten Drittel hinzu, als es in Washington politisch wird. Dass sie eine Vergangenheit mit einem der Jungs hat, wird uns wohl im letzten Band noch beschäftigen.

Es ist noch einiges zu klären und ich war traurig, als ich diesen Teil ausgelesen hatte und nun wieder (auf das Finale) warten muss. Ich vergebe volle Punktzahl.

 

Verlag: Ullstein Taschenbuch

erschienen: 2019

Seiten: 528

ISBN: 978-3548290690

 

Rezension

Rezension // Audrey Carlan – Dream Maker: Lust (Dream Maker #2)

© Sonja Kochmann

Audrey Carlans Brüder im Geiste gehen in die nächste Runde: Parker, Bogart und Royce bekommen neue Aufträge. Denn die Agentur “International Guy” ist gefragt und die internationale PR macht die Jungs noch begehrenswerter.

Bitte lest unbedingt den Vorband “Sehnsucht”, da einige wichtige Protagonisten eingeführt worden sind und die Handlung aufeinander aufbaut.

Der Schreibstil von Audrey Carlan ist wie gewohnt locker und leicht mit einer Prise Erotik. Besonders lobend möchte ich jedoch die fetzigen Dialoge hervorheben, die die ohnehin abwechslungsreiche Handlung garnieren!

Als erstes geht es diesmal nach Mailand, wo die Jungs einem eigensinnigen Unterwäschedesigner unter die Arme greifen müssen.

Danach geht es nach San Francisco. Der Auftrag stellt die Freundschaft von Royce und Parker auf eine harte Probe.

Parker braucht zusätzlich Tipps für seine Beziehung mit der Hollywoodschauspielerin Skyler und so sitzen die Brüder mit Burger und Bier (drei Bs) zusammen. Was für Kerle! Doch seine frische Beziehung droht durch dramatische Entwicklungen zu scheitern.

Dramatisch wird es auch noch in Montreal. Auf der Jagd nach einem Firmenmaulwurf geraten alle in Lebensgefahr. Werden das Trio und die Hackerin Wendy unbeschadet aus der Situation kommen? Wie geht es mit den Brüdern im Geiste weiter…

Spannend, mitreißend, romantisch, sexy und abwechslungsreich!

Daher vergeben ich volle Punktzahl und muss mich jetzt ganz arg in Geduld üben, da der dritte Band “Triumph” erst im Januar 2019 erscheint.

Verlag: Ullstein
erschienen: 2018
Seiten: 496
ISBN: 978-3548290683

Rezension

Rezension // Audrey Carlan – Dream Maker: Sehnsucht (Dream Maker #1)

 

© Sonja Kochmann

Es gibt eine neue Reihe von Audrey Carlan und sie begeistert mich schon jetzt! In “Calendar Girl” hatten wir eine toughe Protagonistin, in “Trinity” gab es eine handvoll “Schwestern im Geiste”: ein buntgemischter Haufen an Frauen, die sich wie echte Geschwister unterstützen und nun…..*Trommelwirbel* gibt es Männer!

Richtige Männer. Und zwar “Brüder im Geiste”. Parker Ellis, der Dream Maker und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker haben die Firma “International Guy” gegründet und unterstützen Frauen in Sachen Business, Finanzen und Lebens- und Liebesglück. Dabei wird auch gern selbst angelegt (Oh ja!).
Bei dieser Schilderung könnte man(n) oder frau meinen, dass dies anzüglich oder sexistisch wäre, aber dies ist aufgrund der Gleichberechtigung der Figuren innerhalb der Handlung nicht der Fall.

Die Geschichten sind im ersten Band ähnlich wie bei “Calendar Girl” in drei Einsatzorte und damit drei Frauen eingeteilt: Parker Ellis wird als erstes nach Paris geschickt. Dort hilft er der jungen Erbin Sophie Rolland schnell ihren Platz an der Spitze einer millionenschweren Parfümfirma zu finden. Doch die kleine Französin lässt ihn, zur Freude seiner Partner, nicht ganz kalt und entwickelt ein ganz unerwartetes Verlangen.

Danach geht es nach New York. Parker darf seiner Traumfrau und Schauspielikone Skyler Paige aus einer Burn Out Phase helfen und legt gern selbst Hand an.

Und dann geht es nach Kopenhagen. Eine störrische Prinzessin muss heiraten. Da hält man sich natürlich zurück und gibt den Problemlöser.

Die Vielfalt der Charaktere und Situationen verbunden mit dem erotischen Schreibstil und den spritzigen Dialogen sind einfach abwechslungsreich und einzigartig. Ich habe mich auf keiner Seite des Romans gelangweilt und kann es kaum abwarten, wie es mit den Jungs von “International Guy” weitergeht. Daher vergebe ich volle Punktzahl.

Verlag: Ullstein
erschienen: 2018
Seiten: 464
ISBN: 978-3548290478