Browsing Tag:

Fantasy

Rezension

Rezension // Markus Heitz – DOORS ? – Kolonie (Doors Staffel #1)

Nach der kostenlosen Pilotfolge “DOORS – Der Beginn” galt es sich zu entscheiden: Welches Handlungsszenario um die Rettungsaktion von Anna-Lena van Dam in der mysteriösen Tunnellandschaft sollte es sein? Da ich mich nicht entscheiden konnte, sind alle drei auf meinem Lesestapel gelandet und nach einigen Startschwierigkeiten begeisterte mich das Konzept der Reihe.

In dieser Variante landet das Suchteam in den 40iger Jahren. Deutschland hat den Krieg verloren und die USA wollen die totale Herrschaft. Sie drohen dem Gegner Russland mit einem Atomschlag, um als endgültiger Sieger aus dem Zweiten Weltkrieg hervorzugehen.

Die Bilder aus den eigenen Geschichtsbüchern lassen das Team und Anna-Lena nicht kalt. Hat diese Welt eine Verseuchung durch atomare Strahlung verdient?

Das Buch zeigt auf eindringliche Weise, dass Krieg viele Aspekte hat. Motive wie Macht, Reichtum und Unterdrückung führen stets zu ähnlichen Handlungsmustern. Hitler, Stalin, Mussolini sind nur ein paar Beispiele der Geschichte. Doch kann man deren Grausamkeiten wirklich vergleichen?

Ein witziger Aspekt ist dennoch in den Büchern zu finden, denn der Autor hat humorvoll die verschiedenen Gerüchte und Sagen, um die Errungenschaften des nationalsozialistischen Deutschlands mit eingebaut. Auch ein kleiner Vergleich mit den Indiana Jones Filmen wurde hier angestrebt und ich hatte gleich die entsprechenden Filmszenen vor meinem geistigen Auge….

 

© Sonja Kochmann

 

Diese drei Bücher sind meiner Meinung nach doch als großes Ganzes zu sehen. In jedem Buch werden andere Aspekte näher beleuchtet und deuten die Handlungsvarianten in den anderen beiden Büchern an: Teammitglieder, die Türen, die Bedrohung, die van Dams.

Markus Heitz scheint allerdings dadurch seine Protagonisten gezielt einzusetzen. In jedem Buch stirbt ein bestimmtes Teammitglied, weil es einfach zu überheblich oder zu dämlich ist. Bei den anderen wechselte dies tatsächlich und manchmal war ich überrascht, da ich diesen Charakteren eine größere Bedeutung zuwies.

Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht. Für dieses Buch vergebe ich 9 von 10 Punkten, da mich diese Variante um den möglichen Ausgang des Zweiten Weltkrieges und seine politischen Konsequenzen durchaus fasziniert haben.

Als Abschlussfazit der ersten DOORS Staffel muss ich sagen, dass mich das Konzept ein wenig an „Stargate“ und „Zurück in die Zukunft“ erinnert hat. Aufgrund der Generation des Autors ist diese Inspiration durchaus im Betracht zu ziehen….mal schauen, durch welche Tür uns die zweite Staffel führt. „Wohin führt die Tür – und was lauert dahinter?“

 

Verlag: Knaur TB

erschienen: 2018

Seiten: 288

ISBN: 978-3426523889

Rezension

Rezension // Markus Heitz – DOORS ! – Blutfeld (Doors Staffel #1)

Nach der kostenlosen Pilotfolge “DOORS – Der Beginn” galt es sich zu entscheiden: Welches Handlungsszenario um die Rettungsaktion von Anna-Lena van Dam in der mysteriösen Tunnellandschaft sollte es sein? Da ich mich nicht entscheiden konnte, sind alle drei auf meinem Lesestapel gelandet und ich begann ich ja mit „Dämmerung“, was mich leider enttäuschte, so dass ich mich erst mit einiger zeitlicher Verzögerung an den nächsten Band der DOORS Serie machte.

Dieser Band ist ganz anders! Ich war gepackt, denn das Rettungsteam landet nach einer Art Zeitreise im Jahr 841. Eine große Schlacht steht bevor.

An dieser Stelle merkt man dem Autor seine Vorliebe für historische Daten deutlich an. Mit Ironie und Fachwissen zeigt sich, das Wissen Macht bedeutet und ein Handynetz 841 leider nicht funktioniert.

Es zeigt sich, dass die historischen Überlieferungen um die Karolinger wohl manipuliert wurden. Um Anna-Lena zu retten und die Geschichte nicht umzuschreiben, muss das Team selbst einiges riskieren.

Gleichzeitig versucht die Killerin der Organisation das Wissen der Familie van Dam auszulöschen. Was wohl dahinter steckt? Man ahnt, es könnte mehr sein, als bislang verraten…

© Sonja Kochmann

 

Diese drei Bücher sind meiner Meinung nach doch als großes Ganzes zu sehen. In jedem Buch werden andere Aspekte näher beleuchtet und deuten die Handlungsvarianten in den anderen beiden Büchern an: Teammitglieder, die Türen, die Bedrohung, die van Dams.

Markus Heitz scheint allerdings dadurch seine Protagonisten gezielt einzusetzen. In jedem Buch stirbt ein bestimmtes Teammitglied, weil es einfach zu überheblich oder zu dämlich ist. Bei den anderen wechselte dies tatsächlich und manchmal war ich überrascht, da ich diesen Charakteren eine größere Bedeutung zuwies.

Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht. Für dieses Buch vergebe ich volle Punktzahl, da mich die historischen Aspekte wirklich gepackt haben und ich tatsächlich die besagte Schlacht nachgeschlagen habe. Die letzten Seiten sind dann sogar noch mit einem Hauch Romantik versehen, so dass ich mit Ausblick auf den letzten Band verraten kann, dies ist der Beste!

 

Verlag: Knaur TB

erschienen: 2018

Seiten: 320

ISBN: 978-3426523896

 

 

Rezension

Rezension // Markus Heitz – DOORS X – Dämmerung (Doors Staffel #1)

Nach der kostenlosen Pilotfolge “DOORS – Der Beginn” galt es sich zu entscheiden: Welches Handlungsszenario um die Rettungsaktion von Anna-Lena van Dam in der mysteriösen Tunnellandschaft sollte es sein? Da ich mich nicht entscheiden konnte, sind alle drei auf meinem Lesestapel gelandet und ich begann mit „Dämmerung“.

Obwohl der vielfältige Schreibstil von Markus Heitz mich eigentlich immer mitreißt, dämmerte mir nach einigen Seiten, dass mir der dämonische Aspekt dieser Türenlandschaft zu unbestimmt war. Das Böse und die Bedrohung ist hier nicht wirklich greifbar und dadurch packte mich die Handlung nicht wirklich.

Es gibt für das Suchteam allerdings einen kleinen Ausflug in eine dystopische Zukunft. Eine Zukunft in dem eine Stimme in der Politik erkauft werden kann und damit die Minderheiten durch die Kriminalität eine neue Dimension erreichen. Ein Aspekt, der einen nachdenklich stimmt und ein paar mehr Seiten verdient hätte.

Hätte ich durch diese Handlung nicht noch etwas mehr Einblicke auf das Team gewonnen, hätte ich dieses Buch vermutlich schlechter bewertet.

© Sonja Kochmann

 

Aber diese drei Bücher sind meiner Meinung nach doch als großes Ganzes zu sehen. In jedem Buch werden andere Aspekte näher beleuchtet und deuten die Handlungsvarianten in den anderen beiden Büchern an: Teammitglieder, die Türen, die Bedrohung, die van Dams.

Markus Heitz scheint allerdings dadurch seine Protagonisten gezielt einzusetzen. In jedem Buch stirbt ein bestimmtes Teammitglied, weil es einfach zu überheblich oder zu dämlich ist. Bei den anderen bestimmt sich dies wohl nach Wichtigkeit im Rahmen des Szenarios.

Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht. Für dieses Buch vergebe ich 5 von 10 Punkten, da es mich nicht wirklich gepackt hat. Aber ich verrate schon so viel, dass ich froh bin, die anderen beiden (DOORS! – Blutfeld und DOORS? – Kolonie) gelesen zu haben!

 

Verlag: Knaur TB

erschienen: 2018

Seiten: 288

ISBN: 978-3426523872