Browsing Tag:

Royal

Rezension

Rezension // Jodi Ellen Malpas – Crown & Passion: Alles, wonach du dich sehnst (#1)

Jodi Ellen Malpas ist mir als Autorin bereits durch die „Lost in You“ Reihe bekannt. Daher war ich mehr als begeistert, als ich von diesem Zweiteiler erfuhr: ein königlich heißer Liebesroman ist momentan genau das richtige bei diesem Wetter, um mit einer Tasse Tee und einer kuscheligen Decke zu lesen.

Der lockere und leichte Schreibstil der Autorin hat mich bereits auf den ersten Seiten begeistert. Prinzessin Adeline ist ein echter Wildfang. Mit ihren 30 Jahren sieht sie es gar nicht ein, den Wünschen des Königs zu folgen und den stinklangweiligen adeligen Jugendfreund zu heiraten.

Vielmehr hält sie alle auf Trab, damit ihre Eskapaden nicht an die Presse und damit an die Öffentlichkeit kommen. Partys, Spaß und One-Night-Stands sind ihre Art, sich der Unterlegenheit dem König und der Krone gegenüber zu behaupten.

Als sie den Hollywoodstar Josh Jameson kennenlernt, ist die Anziehungskraft natürlich unbeschreiblich. Josh ist es gewöhnt, dass alle Frauen nach seiner Pfeife tanzen und aus einem anfänglichen Spiel, die Prinzessin zu unterwerfen, wird schnell mehr.

Das Buch ist neben der tollen Liebesgeschichte so interessant, weil die Maschinerie um eine Prinzessin glaubhaft dargestellt wird. Die Nebenprotagonisten in Form ihrer Angestellten wie zum Beispiel die persönliche Assistentin oder der Bodyguard haben die nötige Tiefe, um die Spannung und die Ereignisse lebhaft zu gestalten.

Mir hat besonders gut der Bodyguard Damon mit seiner Liebe für Take That gefallen, der für Adeline teilweise mehr eine Vaterfigur darstellt, als ihr eigener Vater, der König.

Austauschen kann sich Adeline mit ihrem Bruder Eddie, dem Zweiten in der Thronfolge, und ihrer Cousine Mathilda. Schließlich besteht immer die Gefahr, dass Informationen an den Falschen durchsickern.

Verständnis für Adeline hat kaum einer in ihrem Umfeld, denn in ihrer Familie sind Liebesheiraten selten. Auch bei diesen Royals ist mehr als ein schwarzes Schaf in der Familie vorhanden und man fragt sich, was passiert als Nächstes? Und lasst euch sagen, es passiert eine Menge!

 

Die Liebe von Josh und Adeline entwickelt sich und ist nicht nur auf Erotikszenen reduziert. So ist das genussvolle Essen eines Cheeseburgers oder die WC Benutzung für eine Prinzessin im Beisein eines Hollywoodstars auf einmal etwas ganz Besonderes und Natürliches.

Die Autorin lässt den Leser jedoch mit einem bösen Cliffhanger zurück. Ich muss unbedingt den letzten Band lesen und vergebe volle Punktzahl mit Krönchen!

 

Verlag: Mira Taschenbuch

erschienen: 2019

Seiten: 464

ISBN: 978-3745700268

Rezension

Rezension // Anna Nigra – Cecilia: Wenn die Wahrheit Schatten wirft (Cecilia #2)

„Cecilia: Wenn die Sterne Schleier tragen“ hat mich mit einem bombastischen Cliffhanger und einer gewissen Ratlosigkeit zurückgelassen. Warum? Ich hatte so einige Vermutungen, die ich dann glatt bei den ersten Seiten dieses zweiten Bandes über den Haufen werfen musste. 😉

Die Autorin Anna Nigra hat es meisterlich verstanden, eine Jugenddystopie mit Liebe, Freundschaft und konkurrierenden Ländern in eine Handlung mit einer Königsfamilie zu integrieren. Normalerweise hat der zweite Band einer Trilogie arg damit zu kämpfen, den Leser handlungstechnisch bei der Stange zu halten. Hier sorgen dramatische Entwicklungen und andere Motive als gedacht dafür, dass man das Buch auf gar keinen Fall aus der Hand legen will.

Cecilia fühlt sich hilflos und verraten, als sie nach ihrer Verschleppung in Amerika ankommt. Schnell erfährt sie, dass alles ganz anders ist, als gedacht. Sie erlebt ein wahres Gefühlschaos, das schnell mutige Handlung erfordert, da ihrer Familie in Europa der Tod droht.

Sie verkriecht sich jedoch in ihrem Zimmer im amerikanischen Königshaus und nur der smarte Kronprinz Sam kann sie mit seinem schwarzen Humor und seinem Hang zum Wetten aus ihrem Eichhornkobel locken.

Ihre Gefühle für Noran und Elias müssen erst einmal auf Eis gelegt werden und die amerikanische Königsfamilie ist anders als gedacht und…mehr verrate ich nicht.

Die Handlung ist unvorhersehbar und sehr interessant. Ich war sehr gefesselt an das Buch und hatte besonders viel Spaß an den Dialogen vom Sam und Cecilia.

Sie schmiedet einen Plan, der meines Erachtens sehr unvernünftig und ein bisschen unglaubwürdig ist. Allerdings führt dies zu einer Menge Verwicklungen und lassen Cecilias Charakterentwicklung stark erscheinen.

Auch dieses Buch endet mit einem tödlichen Cliffhanger und Konkurrenz, Eifersucht, Tod  und Verrat scheinen die Liebe, die Freundschaft und die Familie zu eliminieren. Hat Cecilias Glück eine Chance? Ich vergebe 8 von 10 Punkten und hoffe, dass die Autorin schnell den letzten Band fertig bekommt, da dieser Cliffhanger eine echte Zumutung ist.

 

Verlag: A Tree & A Valley

erschienen: 2019

Seiten: 384

ISBN: 978-3947357123

Rezension

Rezension // Emma Chase – Prince of Passion – Nicholas (Prince of Passion #1)

Braucht die Welt nach Geneva Lee noch eine Royal Romance? Jaaaaaaaaaaaa, unbedingt und Emma Chase hat mich bereits auf den ersten Zeilen eingefangen und ist damit ernst zu nehmende Konkurrenz für Geneva Lee!

Kronprinz Nicholas von Wessco bekommt von der Queen die Pistole auf die Brust gesetzt: in spätestens 5 Monaten soll er seine Verlobung bekannt geben, um die Monarchie zu sichern und das Ansehen beim Volk zu verbessern.

Als sein Bruder Henry über die Stränge schlägt, reist er nach New York, um diesen zurückzuholen und die letzten Wochen in Freiheit zu genießen.

Als er in einem kleinen Coffee Shop die Kellnerin Olivia kennenlernt, will er diese Gnadenfrist mit allen Sinnen genießen und ahnt nicht, was sich alles ändern wird.

Emma Chase gelingt es durch kapitelweisen Perspektivwechsel beide Protagonisten ins rechte Licht zu rücken. Fetzige Dialoge und ereignisreiche Szenen bieten die Grundlage für fliegende Funken bis zum flächendeckenden Feuer, denn die beiden können die Finger nicht voneinander lassen.

Olivia ist bodenständig und muss nach dem Tod der Mutter für ihre Schwester und ihren Vater den Coffee Shop führen, da der Vater aufgrund von Trauer sich mehr um den Alkohol als um die Familie kümmert.

Als dann Nicholas mit seinem Gefolge bei ihr im wahrsten Sinne des Worts hineinschneit und ihr ein unmoralisches Angebot macht, pfeffert sie ihm mangels Wissens, um wen es sich da eigentlich handelt, einen Pie ins Gesicht.

Von dieser aufbrausenden Art angetan, kommt Nicholas natürlich wieder. Es zeigt sich nämlich, dass Nicholas Leben ein Haifischbecken ist. Schein und Sein sind die Tagesordnung und er kann nie sicher sein, wem er vertrauen kann. Da ist Olivias natürliche und ehrliche Art genau das, was er braucht.

(Nicholas und Henrys Lebensläufe weisen übrigens sehr große Ähnlichkeiten mit denen von den Prinzen William und Harry von Wales auf.)

Zweifel, Verpflichtung und Politik drohen alles zu zerstören. Doch Nicholas und Olivia haben, Gott sei Dank, noch fleißige Berater, die ich als Nebenprotagonisten bzw. zukünftige Hauptprotagonisten sehr gelungen fand. Wir haben da Ellie, Olivias Schwester, Logan, Tommy und James, die Bodyguards, den Kellner Marty und natürlich Simon mit seiner Frau und Prinz Henry.

Henry und Logan bekommen laut Verlagsvorschau jeweils ein eigenes Buch und die Ansätze für ihre Geschichten sind bereits da und ich bin schon ganz doll gespannt, wie es weiter geht.

Meinetwegen kann die Autorin mit allen ganz viele Bände weiter schreiben, da ich tatsächlich auf diesen romantischen Kitsch stehe: volle Punktzahl.

 

Verlag: Rowohlt Taschenbuch (Kyss)

erschienen: 2019

Seiten: 368

ISBN: 978-3499273919