Browsing Category

Special

Special

Special // Challenge 2022 #z4 #ZweitausendzweiundzwanzigZweiZiehenZwölf

Wer von uns Buchliebhabern kennt die Challenge nicht: 12für12? Gar nicht so einfach, weil man durch Neuerscheinungen immer wieder in Versuchung geführt wird, vom Leseplan abzuweichen. Zusammen mit Sina, meiner treuen Buchfreundin Sina vom Blog www.meggies-fussnoten.com veranstalte ich eine Challenge. 12 Bücher vom Stapel (*hust*) der ungelesenen Bücher sollen vorab festgelegt und dann auch gelesen werden.

Meine 12 Bücher:

 

Okay, die Zeilenspringer sind Schuld, ich versuche mich auch an den 22 für 2022. Da ich ja sowieso schon 12 habe, habe ich noch 10 weitere hinzugefügt:

Fortschritt:

12für12: 0

22für2022: 0

 

 

 

Special

Special // Blogger-Adventskalender 2021: Türchen Nummer 9 // Literarische Weihnachtsdeko

Auch in diesem Jahr bin ich wieder Teil des Blogger-Adventskalenders, der von der lieben Mona von www.tintenhain.de organisiert wird.

© Mona Tintenhain

© Mona Tintenhain

 

Es ist Dezember….es ist Weihnachten….wir haben Bücher und zwar jede Menge….wir haben Weihnachtsdeko…auch jede Menge….können wir das miteinander kombinieren? Ja, auf jeden Fall.

Die hartgesottenen Leser nehmen ein ausrangiertes Buch (Softies Leseproben oder Zeitungspapier).

Erstellt Euch einen Vorlagenbogen auf DIN-A4-Papier und übertragt diesen auf eine Buchseite oder Zeitungspapier.

© Sonja Kochmann

Schneidet den Halbkreis komplett aus. Die gepunkteten Linien werden nicht geschnitten, sondern lediglich gefaltet.

© Sonja Kochmann

Zieht die gepunkteten Linien am besten mithilfe eines Lineals und einem Brieföffner o.ä. nach und faltet sie dann abwechselnd nach innen und außen.

© Sonja Kochmann

Wer es etwas kontrastreicher mag, kann eine Seite mit Buntstift leicht anmalen.

© Sonja Kochmann

 

Klebt den fertigen Tannenbaum nach Belieben mit Klebestift zusammen.

© Sonja Kochmann

Wer mag kann den Baum noch „pimpen“. Glitzer ist schließlich auch bei Buchcovern gern gesehen….

© Sonja Kochmann

 

© Sonja Kochmann

…und wenn Ihr genug Bäumchen produziert habt, könnt Ihr auch noch an unserem täglichen Gewinnspiel teilnehmen.

© Mona Tintenhain

Spielregeln:

Jeden Tag findet Ihr ganz unten unter dem Adventskalenderbeitrag eine Quizfrage. Wisst Ihr die Antwort, schickt sie per Mail (immer unter gleichem Namen) an litquiz[at]tintenhain[.]de – und nennt bitte im Betreff immer den Kalendertag. Diejenigen, die die meisten Fragen richtig beantwortet haben, kommen in den Lostopf und können einen Online-Buchgutschein im Wert von 25€ gewinnen.

Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen darf jeder, der volljährig ist bzw. die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten hat.

Der Gutschein wird per Mail versandt. Bei Bestellungen, die eventuell später aus dem Ausland getätigt werden, verweise ich darauf, die AGB und Versandkosten der Bestellplattform zu beachten, da hier zusätzliche Kosten entstehen.

Der Gewinn geht an den Teilnehmer mit den meisten richtigen Antworten. Bei Gleichstand wird mit einem Zufallsgenerator ausgelost. Der Gewinner wird auf dem Blog namentlich genannt und per Mail benachrichtigt. Es werden von mir keine Daten gespeichert.

Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb von 3 Tagen nach Benachrichtigung melden, wird neu ausgelost.

Die Teilnehmer des Blogger-Adventskalenders sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme am Quiz ausgeschlossen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmeschluss ist der 26. Dezember 2021, 23.59 Uhr. Später eingehende Antworten werden nicht berücksichtigt.

 

Frage: Welcher Autor, von seinen Fans auch liebevoll der Meister genannt, hat eine Geschichte über den Tannenbaum des Todes geschrieben?

(Kleiner Tipp, die Antwort findet Ihr auch hier auf diesem Blog.)

 

© Mona Tintenhain

Das 10. Türchen findet Ihr morgen übrigens bei www.theartofreading.de

Special

Special // Tagesaufgabe vom 07.11.2021 zur OBM 2021 // Mein (Arbeits-) Lesealltag

Vorbereitung ist alles oder wo ist mein Stift?

Wie lest Ihr denn? Könnt Ihr Euch alles merken? Ich ehrlich gesagt nicht.

Daher habe ich inzwischen einige Tricks. Natürlich ist es einfacher, wenn man mit einem ebookreader liest. Hier kann man Lesezeichen setzen, wenn man grad keinen Stift zur Hand hat und findet die Stelle rasch wieder. Häufig drucke ich mir auch die Buchbeschreibung oder den Klappentext auf ein Din a 4 Blatt aus und notiere mir beim Lesen Stichworte. Da funktioniert es dann auch mit dem Erinnerungsvermögen beim Rezensionen schreiben. Die Rezension schreibe ich meist, wenn das Buch ein bisschen gesackt ist und lese sie am Folgetag Korrektur.

Dann gehört Stöbern unbedingt dazu. Verlagsseiten, Buchforen, Buchblogs, social media und anderen Blogger:innen: hier findet man allerhand Informationen. Meist lege ich mir Listen mit Neuerscheinungen und Wunschlisten an. Besonders wichtig ist die Liste der bereits gelesenen Bücher. Liest man gern bestimmte Genre und Reihen, sind manche Buchtitel und Cover leider nur bedingt aussagekräftig und bei zig Büchern im Jahr, fängt man ohne Gedächtnisstütze manchmal an, den Überblick zu verlieren.

Ab und an eine Messe oder eine Lesung garnieren das Ganze.

Kann aber jeder Buchblogger werden? Eigentlich schon. Nur man muss sich überlegen, wie man es aufzieht. Nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich und dank der Datenschutzverordnung leider auch rechtlich. Sicherlich braucht es auch einen Wiedererkennungswert. Der Rest ist Initiative und Geschmacksache.