Browsing Tag:

Liebe

Rezension

Rezension // Lilly Lucas – A Place to Grow (Cherry Hill #2)

Zwischendurch muss es bei mir „small town“ sein. Ein Genre mit liebenswerten Figuren, einer Gemeinschaft, einer wunderschönen Landschaft, der Liebe und ein paar Problemen. Die Reihenfolge ist dabei natürlich je nach Autor verschieden angeordnet. Lilly Lucas habe ich bereits vor einiger Zeit durch eine Kurzgeschichte der Green Valley Reihe kennen gelernt. Da mir der Schreibstil sehr gut gefallen hat, habe ich den ersten Teil der Cherry Hill Reihe „A Place to Love” verschlungen. An dieser Stelle empfehle ich unbedingt die Reihenfolge einzuhalten. Die Bücher sind zwar in sich abgeschlossen, aber die Obstfarm im wunderschönen Palisade in Westcolorado wird von den Schwestern June, Lilac und Poppy geführt, die nach und nach ihren eigenen Band der Reihe bekommen.

In diesem Band geht es um Lilac. Sie ist eine echte Zauberin beim Kreieren von Kuchen und Marmeladen. Sie leitet den kleinen Farmladen von Cherry Hill und trägt durch den Verkauf ordentlich zum Erhalt der Farm bei. Wer an dieser Stelle empfänglich ist für kulinarische Schilderungen, der muss sehr eisern sein, bei all den wundervollen Gebäckstücken und Marmeladen läuft einem wirklich das Wasser im Mund zusammen. Ihre große Leidenschaft ist auch die Organisation des Peach Festivals und dessen Backwettbewerb, den sie bereits sieben Mal in Folge gewonnen hat.

Doch als der Golden Boy der großen erfolgreichen Nachbarfarm, Bo Radisson aus Frankreich zurückkommt, setzt Lilacs Herz aus. Zuviel hat sie damals verloren…

Man ahnt schnell, hier wurde mindestens ein Herz gebrochen. Doch durch Rückblicke erfahren wir nach und nach Lilacs und Bos Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte. Lilac ist nämlich eine echte Country-Liebhaberin und trällert und hört gern Countrymusik. Eine Musikrichtung die passender nicht sein könnte zu einem gebrochenen Herzen. Wer sich mit dieser Musikrichtung nicht gut auskennt, der bekommt erstmalig von dieser Autorin eine Playlist. Hört rein. Einige Lieder kannte ich auch noch nicht und ich höre schon seit Jahren je nach Stimmung Country.

Was passt noch zu Herzschmerz und Country? Eine Prise Eifersucht (vorhanden), mindestens eine Person, die dazwischen funkt (vorhanden) und ein Riesenproblem (vorhanden)… Denn Bo will ausgerechnet Lilacs Peach Festival verändern. Wird es da im Komitee und auch im Farmverband Konkurrenz oder einen Kompromiss geben? Und was ist überhaupt mit einem Happy End? Keine Panik, der Weg ist das Ziel…(Musik an: “Country roads, take me home To the place I belong” …)volle Punktzahl. Ich bin schon so gespannt wie es weitergeht. Bei Instagram ist sogar schon die Ankündigung eines vierten Bandes mit neuem Titel zu finden, so dass interessant sein wird, mit wem es wie und wann weitergeht.

 

Verlag: Knaur TB

erschienen: 2022

Seiten: 352

ISBN: 978-3426528624

Rezension

Rezension // Meike Werkmeister – Sterne glitzern auch im Schnee (#2,5)

Ist dies nicht ein tolles Cover? Man ist sofort in Weihnachtsstimmung und dann auch noch ein Buch von Meike Werkmeister! Da ich schon einige Bücher von ihr gelesen habe und ihren Schreibstil immer sehr gerne zum Abschalten vom Alltag lese, musste ich dieses Buch unbedingt haben.

Das Buch erschien allerdings bereits im September und aufgrund der Temperaturen und des Stresses auf der Arbeit, war ich trotz des Covers so gar nicht in Weihnachtsstimmung. Denn das Buch spielt genau acht Tage vor Weihnachten. Als ich gestern Abend mit dem Dekorieren fertig war, wollte ich mit beginnender Weihnachtsstimmung nur mal kurz reinlesen und habe es dann heute morgen beendet.

Mit diesem „Winterwohlfühlbuch“ kommen Weihnachtsmuffel und Weihnachtselfen mit Verspätung ein bisschen Starthilfe. Denn Anni und Thies, beide bekannt aus „Sterne sieht mal nur im Dunkeln“, sind noch gar nicht richtig in der Festtagsstimmung. Thies hat den Plätzchen abgeschworen und will eine Diät machen und Anni versinkt in Aufträgen und hängt einem Abgabetermin hinterher. Als da die pubertierende Morlen im wahrsten Sinne des Wortes hineinschneit, ist das Chaos perfekt. Wie sich das alles bis Heiligabend klärt, müsst Ihr unbedingt lesen. Auch Morlen und ihre Familie findet ihr übrigens in einem Buch von Meike Werkmeister wieder: In „Über dem Meer tanzt das Licht“ erfahrt ihr mehr.

Ihr müsst die anderen Bücher nicht gelesen haben, aber ich finde diese „Wiedersehensgeschichten“ immer ganz wunderbar. Es ist wie das Weihnachtsspecial bei einer Lieblingsserie.

Aufgepeppt wird das Buch mit den bereits bekannten Sprüchen, Grafiken, Rezepten und Bastelanleitungen aus Annis Feder, die man auch auf der Seite von Renata Wolff www.hausnr26.de finden und erwerben kann.

Ich vergebe volle Punktzahl mit und ohne Zuckerguss für die tapferen Diätteilnehmer.

 

 

Verlag: Goldmann

erschienen: 2022

Seiten: 208

ISBN: 978-3442493715

Rezension

Rezension // Piper Rayne – Rules for Dating Your Ex (Baileys #9)

Vor achtzehn Monaten stand Sedona Bailey hochschwanger wieder in Lake Starlight. Jedoch ohne ihre große Liebe Jamison Fergueson. Nun ist die kleine gehörlose Palmer schon ein vollwertiges Bailey Mitglied und als Jamison nach Lake Starlight kommt, staunt er nicht schlecht: Sedona ist erneut hochschwanger und die Baileys bilden eine geschlossene Front. Kann da der ehemalige Fußballspieler überhaupt den entscheidendsten Sieg seines Lebens erringen?

Piper Rayne ein Autorenduo mit einem besonderen Schreibstil hat sich mit der Reihe um die Baileys wahrlich übertroffen. Bisher sind die Reihen meist Trilogien und haben evtl. Crossovers zu den anderen Reihen. Bei den Baileys sind es aber aufgrund der kinderreichen Familie neun Teile geworden und die Baileys vermehren sich wie Unkraut. Auch in diesem finalen Teil haben einige Frauen der Baileys mit Hormonen zu kämpfen.

Doch warum ist Sedona wieder schwanger, wenn es für sie immer nur Jamison gab? Was zerbrach zwischen den beiden und was muss gekittet werden?

Nach einer Verletzung musste Jamison seinen Traum vom Profifussballer begraben. Er flüchtete in den Alkohol. Ein Lebenszustand in dem Sedona ihre gemeinsame Tochter nicht großziehen wollte. Also kehrte sie zurück nach Lake Starlight in die Geborgenheit der Familie. Wer also „small town“ gerne liest und auf kindlichen Charme steht, der ist hier genau richtig. Denn hier gibt es große und kleine Baileys, die die Dialoge ordentlich anheizen. Jamison hat zwar einige Fürsprecher, aber dennoch wird es ihm nicht leicht gemacht. Er muss sich bewähren. Ob ihm das gelingt?

Der Aspekt der Alkoholsucht und auch die Sorgen, die ein gehörloses Kind mit sich bringen, sind anschaulich und überzeugend in die Handlung integriert und bieten Abwechselung.

Die Rentnerbrigade Dori und Ethel haben mich auch ab und an ordentlich zum Schmunzeln gebracht. An dieser Stelle hoffe ich auf eine neue Trilogie mit Ethels Enkeln Cade, Jed und Mandi aus Sunrise Bay. Ich denke, die drei werden nicht mehr lange Single bleiben. Ich vergebe volle Punktzahl für diesen Abschlussband und bin vom Nachwort irritiert, in dem „Operation Bailey Birthday“ angekündigt wurde. Eine Kurzgeschichte? Ein Band Nummer 10? Warten wir es ab.

 

 

Verlag: Forever

erschienen: 2022

Seiten: 320

ISBN: 978-3958186538