Browsing Tag:

Kochbuch

Rezension

Rezension // Manuel Weyer – Weber’s Wintergrillbibel

Angrillen entfällt ab sofort, wir grillen einfach weiter. Mit Weber’s Wintergrillbibel habt ihr den Ratgeber und das Kochbuch zum Grillen im Winter parat. Denn man sollte einiges beachten, damit das Essen gar und heiß auf den Teller kommt.

Neben Basiswissen (Welche warme Kleidung benötigt man neben den Grillhandschuhen eigentlich noch?), das man sich eigentlich nur ins Gedächtnis rufen sollte, gibt es auch Tipps zu den einzelnen Grilltypen, längeren Garzeiten, Reinigung und Pflege, Grilltechniken, Holzarten zum Räuchern und einen übersichtlichen Saisonkalender.

Mit sehr ansprechenden Fotos (Achtung: Hunger setzt sofort ein!) werden zu nachfolgend aufgezählten Rubriken die Rezepte präsentiert; hier ein paar Beispiele:

Holiday’s Special (Gans, Lamm, Kartoffel-Grill-Klöße, Spanferkel)

Grilled Salad Special

Soup & Stews (Blumenkohlsuppe)

Rind, Kalb & Schwein (Bratapfelburger, Flank Steak, Wirsingrouladen)

Lamm & Wild (Lamb Splits mit Walnüsssen)

Geflügel (Hazelnut Chicken mit Rahmkraut)

Fisch & Meeresfrüchte (Flammfisch)

Gemüse & Sides (Glutkohl)

Flame, Grill, Smoke (scharfer Kartoffelstampf)

Bake & Cake (Winterland Quiche, Früchtestriezel, Gin Birnen – mit dem extra Kapitel Flour & Basic – schließlich ist Teig nicht gleich Teig.)

Weber’s Tasteful Grilling (Boink Balls)

Wer jetzt noch keine Lust hat, zum Grillzubehör zu greifen, dem ist nicht mehr zu helfen. Übersichtliche Grafiken und Gliederungen durch verschiedene Schriften und Farben sind sehr hilfreich und dass ein oder andere Rezept wird bei uns vielleicht auch mal im „Alltag in der Küche“ ausprobiert. Tauglich sind m.E. einige dafür. Bei den Rezepten finde ich sehr gelungen, dass die Zutatenliste auch den Passus Zubehör enthält, damit man genau weiß, was neben dem Grillgut alles benötigt wird. Symbole zeigen übersichtlich am Seitenanfang die Vorbereitungszeit, Grillzeit, Grillmethode und Ruhezeit. Manchmal gibt es auch Step by Step Fotos, Zutaten Know-How und extra Tipps.

Ein sehr abwechslungsreiches und gelungenes Werk: wir vergeben volle Punktzahl! Guten Appetit.

 

Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

erschienen: 2022

Seiten: 360

ISBN: 978-3833886270

Rezension

Rezension // Steffen Henssler – Hensslers schnelle Nummer: 100 neue Rezepte zum Erfolgsformat

Aus der Not eine Tugend machen, dass kann der sympathische Koch Steffen Henssler. Der Begriff „Hensslers schnelle Nummer“ ist nicht neu. Bereits seit der „Küchenschlacht“ und den Topfgeldjägern gibt es ab und an diese fixen Rezepte. Während des Corona Lockdowns tauchten jedoch die ersten Videos hierzu auf, die so gut von den Fans aufgenommen wurden, dass hierzu einfach ein Kochbuch entstehen musste.

Der Inhalt: Mit wenig Zutaten, geringer Vorbereitungszeit, schnelle Gerichte auf den Tisch bringen.

Die Aufmachung hat mir sehr gut gefallen und lädt gleich zum Stöbern ein. Einige Zutaten hat man sogar im Haus, so dass nicht immer ein Einkauf damit verbunden ist.

Bereits im Inhaltsverzeichnis wird klar gegliedert in Kartoffeln, Fisch & Meeresfrüchte, Fleisch, Gemüse, Pasta, Salate, Für Zwischendurch und Desserts. Die dazugehörigen Seitenzahlen sind farblich unterschiedlich gestaltet. Diese Farben finden sich dann bei den Rezepten in den Überschriften wieder.

Es gibt für den schnellen Blick Symbole für die Zutatenanzahl, die Zubereitungszeit und ob das Gericht vegetarisch ist.

Das einzelne Gericht ist zusätzlich zu den Symbolen in gut leserlicher Schrift gegliedert in Zutatenliste, Zubereitung und ab und an findet sich ein extra Tipp.

Die Fotos sind einfach und klar gehalten und ohne viel „Chichi“. Da könnte man den Teller gleich rüberziehen und Messer und Gabel zücken. Bisheriger Favorit im Selbstversuch war bisher Hähnchen Brot Salat mit Rucola. Das hat sogar mein Sohn gegessen. Volle Punktzahl.

© Sonja Kochmann

 

Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

erschienen: 2021

Seiten: 240

ISBN: 978-3833877773

Rezension

Rezension // Katharina Henne und Lore Otto – Wie schmecken Frühling, Sommer, Herbst und Winter?: Kochen mit den Jahreszeiten. Einfach, genussvoll, saisonal

Umdenken! Die Biologinnen und Köchinnen Katharina Henne und Lore Otto zeigen mit diesem Kochbuch, das man zu jeder Jahreszeit mit frischen Zutaten aus der Region vegetarisch oder vegan Kochen kann.

Das Kochbuch ist übersichtlich gegliedert. Bereits im Inhaltsverzeichnis ist eine sehr passende farbliche Gliederung der Jahreszeiten vorhanden:

Frühling – grün, Sommer – gelb, Herbst – orange, Winter – blau

Diese Farben sind auf den Seiten mit den Rezepten wiederzufinden und erleichtern zusammen mit einem übersichtlichen Schaubild die Zutatenwahl und die Rezeptsuche.

Jeder Jahreszeit werden bestimmte Eigenschaften zugewiesen und mit natürlichen Fotos gestaltet. Diese Fotos sind nicht gekünstelt, wie es bei einigen Kochbüchern häufig vorkommt.

Der Frühling ist knackig und frisch und es finden sich hier Rezepte für Salate und z.B. die grüne Soße wieder.

Der Sommer ist süß, saftig und rot. Da findet man natürlich z.B. eine Tomatensuppe, einen Zucchiniauflauf und Rote Grütze.

Der Herbst ist süß, vollmundig, satt, nussig-herb und deftig, da dürfen Rezepte für Rotkohlsalat, Kürbissuppe, Gemüsequiche, Chutney und einen Walnusskranz nicht fehlen.

Und zum Abschluss der Winter, der deftig, wärmend und herzhaft ist. Hier müssen Linseneintopf, Schoko-Muffins und Holunderpunsch für Abwechslung sorgen.

Dank der übersichtlichen Zutatenliste zum Einstieg und klaren Schritten ist dieses Buch auch für Kochanfänger geeignet. In einigen Rezepten finden sich noch Tipps und mit einer extra Kennzeichnung Abwandlungsmöglichkeiten der vegetarischen Rezepte zu veganen Rezepten. Es ist ein gelungenes Kochbuch für all jene, die den kulinarischen Reichtum bewusst und gezielt zu den Wachstums- und Reifezyklen nutzen wollen. Ich vergebe 8 von 10 Punkten.

 

Verlag: KJM Buchverlag

erschienen: 2019

Seiten: 168

ISBN: 978-3961940837