Browsing Tag:

Droemer Knaur

Rezension

Rezension // Markus Heitz – DOORS ! – Blutfeld (Doors Staffel #1)

Nach der kostenlosen Pilotfolge “DOORS – Der Beginn” galt es sich zu entscheiden: Welches Handlungsszenario um die Rettungsaktion von Anna-Lena van Dam in der mysteriösen Tunnellandschaft sollte es sein? Da ich mich nicht entscheiden konnte, sind alle drei auf meinem Lesestapel gelandet und ich begann ich ja mit „Dämmerung“, was mich leider enttäuschte, so dass ich mich erst mit einiger zeitlicher Verzögerung an den nächsten Band der DOORS Serie machte.

Dieser Band ist ganz anders! Ich war gepackt, denn das Rettungsteam landet nach einer Art Zeitreise im Jahr 841. Eine große Schlacht steht bevor.

An dieser Stelle merkt man dem Autor seine Vorliebe für historische Daten deutlich an. Mit Ironie und Fachwissen zeigt sich, das Wissen Macht bedeutet und ein Handynetz 841 leider nicht funktioniert.

Es zeigt sich, dass die historischen Überlieferungen um die Karolinger wohl manipuliert wurden. Um Anna-Lena zu retten und die Geschichte nicht umzuschreiben, muss das Team selbst einiges riskieren.

Gleichzeitig versucht die Killerin der Organisation das Wissen der Familie van Dam auszulöschen. Was wohl dahinter steckt? Man ahnt, es könnte mehr sein, als bislang verraten…

© Sonja Kochmann

 

Diese drei Bücher sind meiner Meinung nach doch als großes Ganzes zu sehen. In jedem Buch werden andere Aspekte näher beleuchtet und deuten die Handlungsvarianten in den anderen beiden Büchern an: Teammitglieder, die Türen, die Bedrohung, die van Dams.

Markus Heitz scheint allerdings dadurch seine Protagonisten gezielt einzusetzen. In jedem Buch stirbt ein bestimmtes Teammitglied, weil es einfach zu überheblich oder zu dämlich ist. Bei den anderen wechselte dies tatsächlich und manchmal war ich überrascht, da ich diesen Charakteren eine größere Bedeutung zuwies.

Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht. Für dieses Buch vergebe ich volle Punktzahl, da mich die historischen Aspekte wirklich gepackt haben und ich tatsächlich die besagte Schlacht nachgeschlagen habe. Die letzten Seiten sind dann sogar noch mit einem Hauch Romantik versehen, so dass ich mit Ausblick auf den letzten Band verraten kann, dies ist der Beste!

 

Verlag: Knaur TB

erschienen: 2018

Seiten: 320

ISBN: 978-3426523896

 

 

Rezension

Rezension // Markus Heitz – DOORS X – Dämmerung (Doors Staffel #1)

Nach der kostenlosen Pilotfolge “DOORS – Der Beginn” galt es sich zu entscheiden: Welches Handlungsszenario um die Rettungsaktion von Anna-Lena van Dam in der mysteriösen Tunnellandschaft sollte es sein? Da ich mich nicht entscheiden konnte, sind alle drei auf meinem Lesestapel gelandet und ich begann mit „Dämmerung“.

Obwohl der vielfältige Schreibstil von Markus Heitz mich eigentlich immer mitreißt, dämmerte mir nach einigen Seiten, dass mir der dämonische Aspekt dieser Türenlandschaft zu unbestimmt war. Das Böse und die Bedrohung ist hier nicht wirklich greifbar und dadurch packte mich die Handlung nicht wirklich.

Es gibt für das Suchteam allerdings einen kleinen Ausflug in eine dystopische Zukunft. Eine Zukunft in dem eine Stimme in der Politik erkauft werden kann und damit die Minderheiten durch die Kriminalität eine neue Dimension erreichen. Ein Aspekt, der einen nachdenklich stimmt und ein paar mehr Seiten verdient hätte.

Hätte ich durch diese Handlung nicht noch etwas mehr Einblicke auf das Team gewonnen, hätte ich dieses Buch vermutlich schlechter bewertet.

© Sonja Kochmann

 

Aber diese drei Bücher sind meiner Meinung nach doch als großes Ganzes zu sehen. In jedem Buch werden andere Aspekte näher beleuchtet und deuten die Handlungsvarianten in den anderen beiden Büchern an: Teammitglieder, die Türen, die Bedrohung, die van Dams.

Markus Heitz scheint allerdings dadurch seine Protagonisten gezielt einzusetzen. In jedem Buch stirbt ein bestimmtes Teammitglied, weil es einfach zu überheblich oder zu dämlich ist. Bei den anderen bestimmt sich dies wohl nach Wichtigkeit im Rahmen des Szenarios.

Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht. Für dieses Buch vergebe ich 5 von 10 Punkten, da es mich nicht wirklich gepackt hat. Aber ich verrate schon so viel, dass ich froh bin, die anderen beiden (DOORS! – Blutfeld und DOORS? – Kolonie) gelesen zu haben!

 

Verlag: Knaur TB

erschienen: 2018

Seiten: 288

ISBN: 978-3426523872

 

Rezension

Rezension // Markus Heitz – DOORS: Der Beginn (DOORS #0 Staffel 1)

© Sonja Kochmann

Er hat es wieder getan. Markus Heitz, der Großmeister der Fantasy, hat sein Leser angefixt. Angefixt mit einem grandiosen Auftakt.

Ein unterirdisches Gängesystem, eine verschwundene Millionärstochter, drei Türen, drei ungewisse Szenarien. Ein Suchtrupp mit den unterschiedlichsten Charakteren macht sich auf in die Ungewissheit.

Diese Ungewissheit hat Markus Heitz bereits auf den ersten Seiten hervorragend eingefangen. Man traut sich gar nicht den Auftakt aus der Hand zu legen. Denn wir erfahren von Anna-Lenas Flucht durch das Gängesystem und ihrer Begegnung mit den Türen. Sie kennzeichnet die drei Türen mit “X”, “?” und “!”. Die Bedrohung scheint greifbar und ist dennoch unbekannt.

Gleichzeitig erfahren wir vom Expertenteam, dass Anna-Lenas Vater nach ihrem Verschwinden zusammengestellt hat:

Viktor Troneg, ein ehemaliger Bundeswehrsoldat, Dr. Ingo Theobald, ein Parapsychologe, Carsten Spanger, ein Personenschützer, Coco Fendi, ein Medium, Dr. Wilhelm Rüdiger Friedemann, ein Höhlenforscher und Dana Rentski, eine Freeclimberin.

Eine bunte Mischung mit vielen Eigenschaften und seelischen Höhen und Tiefen. Allein die Gruppe birgt ordentlich Zündstoff.

Doch was ist hinter den Türen? Drei Varianten der Handlung:

DOORS X – Dämmerung: Ein Kampf mit dem Ungewissen: Der eigene Dämon oder doch viel mehr und was völlig anderes?

DOORS ? – Kolonie: Deutschland in den 40iger Jahren. Doch hier hat Deutschland kapituliert und die USA herrschen über Europa und drohen dem Widerstand mit einem Atomschlag.

DOORS ! – Blutfeld: Bringt einen Ausflug ins frühe Mittelalter des 9. Jahrhunderts mit sich. Hier haben Frauen die Herrschaft und Europa steuert mit diesem Matriarchat auf eine Schlacht zu.

So und welche Fortsetzung lese ich nun? Da ich Markus Heitz Ideen immer abwechslungsreich und faszinierend finde und mir dieser Einstieg sehr gut gefallen hat, werde ich vermutlich alle drei lesen: volle Punktzahl!

Verlag: Droemer Knaur
erschienen: 2018
Seiten: 97
ASIN: B07DCHJ695