Browsing Category

Rezension

Rezension

Rezension // Samantha Young – Fallen Dreams: Endlose Sehnsucht (#2)

Skylar ist ein Rockstar. Mit ihrer Band Tellurian hat sie es geschafft. Doch das Leben, die Medien und persönliche Schicksalsschläge sorgen dafür, dass sie einfach nur raus aus der Öffentlichkeit will.

Unkonventionell und Not gedrungen lebt sie als Millionärin auf der Straße und verdient sich ihr tägliches Brot als Straßenmusikerin. Denn ihr eigenes Vermögen zu nutzen, würde eine Rückkehr in ihr altes Leben bedeuten, was sie auf keinen Fall will. Doch Skylars Talent bleibt trotz ihres heruntergekommen Erscheinungsbildes dem Musikproduzenten Killian nicht verborgen.

Als sie in eine lebensbedrohliche Situation gerät, nimmt sie zähneknirschend den ihr angebotenen Plattenvertrag an. Bei den ersten musikalischen Sitzungen mit Kilian können beiden nicht verkennen, dass Musik ihre verborgenen Emotionen an die Oberfläche trägt. Können beide Karriere und Liebe miteinandervereinbaren, wenn die Öffentlichkeit von Skylars Rückkehr erfährt?

Dies ist mein zweites Buch von Samantha Young und ich bin ganz angetan von ihrem Schreibstil. Ihre Protagonisten haben Hand und Fuß oder viel mehr Ecken und Kanten. Es läuft nicht alles rund und es zeigt sich, Geld allein macht nicht glücklich. Das Buch beinhaltet auch Kritik an der Presse, Social Media und dem Verhalten von Fans. Wieviel darf man vom Musiker verlangen? Wo endet der öffentlich zugängliche Künstler und wo fängt die Privatperson an?

Die Musik und auch die Songtexte schaffen eine romantische und auch erotische Atmosphäre. Leider sind die Texte auf Englisch, was mir zwar keine Probleme bereitet hat, aber für alle Leser, die kein Englisch können, bedeutet, dass viele Andeutungen und Situationen nur zum Teil verstanden werden können. Hier hätte ich mir vielleicht ein paar Fußnoten durch den Verlages gewünscht.

Das Buch bietet auch Platz für interessante Nebenprotagonisten wie zum Beispiel Killians überdrehte Assistentin, seine Schwester Autumn und den einzelnen Bandmitgliedern von Tellurian.

Interessieren würde mich hier besonders Autumns Geschichte. Denn Autumns hat eine eigene Geschichte zu erzählen. Ich vergebe hier volle Punktzahl für dieses Buch mit Schicksalsschlägen, Musik und Liebe.

 

Verlag: Mira Taschenbuch

erschienen: 2020

Seiten: 496

ISBN: 978-3745700701

Rezension

Rezension // Franziska Jebens – Die Liebe fällt nicht weit vom Strand

Sophies Träume beinhalten vor allem eins: Kochtöpfe in einem mintfarbenen Foodtruck und Genuss. Doch das Leben oder (eventuell doch) das Schicksal haben andere Pläne mit ihr: statt am Empfang einer Filmfirma in Hamburg zu sitzen, ist sie auf einmal mitten in einer Marketingpräsentation für einen Blockbuster. Ihre unkonventionelle und lockere Art begeistern den Regisseur und so ist Sophie auf einmal am Filmset am Strand von Dänemark und leitet das Marketing für den Film. Dort sind Kummer, Sorgen und der nervige Freund schnell vergessen, als sie auch noch auf einen attraktiven Strandläufer mit Hund trifft.

Sophie war mir bereits aufgrund des lockeren und ansprechenden Schreibstils von Franziska Jebens auf den ersten Seiten sympathisch. Sie ist ein bisschen schusselig und in unbequemen Situationen grummelt ihr Magendarmtrakt vor Unmut vor sich hin. (Da kann keine innere Göttin mithalten.) Unterstützung erhält sie vor allem von Ihrer Freundin Sasha und ihrem Kollegen Claudio, die stets an sie glauben. Ihr Freund Tim dagegen hält sie klein und streut Zweifel. Schnell sieht man in Sophie eine Art Bridget Jones, die eigentlich nur auf den richtigen Moment wartet, um….ja was eigentlich?

Der Traum vom Foodtruck erweist sich als weit weg. Karriere scheint eigentlich auch nicht ihr eigentliches Ziel zu sein. Doch als sie es den Zicken im Büro zeigen darf, gibt sie schließlich alles. Ein Dilemma, das nicht weit her geholt ist und man reckt beim Lesen die Faust und will mit Sophie mitfiebern.

Der Ausflug an den idyllischen Strand irgendwo in Dänemark hat mir gut gefallen und hat beim Lesen in mir die Hoffnung auf einen Sommerurlaub geweckt. Ein Umgebungswechsel für Sophie in der Vieles von ihr abfällt. Der Strandläufer Nick scheint Verständnis für sie und mehr Gemeinsamkeiten mit ihr zu haben als ihr karrieregeiler Freund.

Welchen Träumen und Männern Sophie letztendlich folgt, müsst ihr unbedingt selber lesen. Ich vergebe volle Punktzahl für ein Buch, dass ich kaum aus der Hand legen konnte.

 

 

Verlag: Ullstein

erschienen: 2020

Seiten: 400

ISBN: 978-3548062624

Rezension

Rezension // Tillie Cole – Hades’ Hangmen: Flame & Maddie (Hades’ Hangmen #8)

Sieben Teile verfolge ich nun schon die Hades Hangmen. Eine Dark Romance Reihe vom Feinsten, die schockt und gleichzeitig aufzeigt, dass die harten Biker alle ein Herz haben. Als ich in der Vorschau gesehen habe, dass das achte Buch „Flame und Maddie“ heißen würde, war ich skeptisch. Flame hat doch schon sein Buch (Nummer 3). Was gibt es da noch zu erzählen? Schließlich hat jedes Buch bisher einen Biker behandelt.

Wer die Reihe bisher noch nicht gelesen hat, der sollte auch an dieser Stelle nicht einsteigen, da die Vorgeschichten einfach für das Verständnis erforderlich sind.

Nun muss ich leider sagen, dass dieser 8. Band der schwächste Band ist. Es wärmt Flames Probleme und seine Vergangenheit hinsichtlich der neu anstehenden Herausforderung lediglich auf. Denn Maddie beteiligt sich nun mit ihrer Schwangerschaft am Babyboom im Hauptquartier der Hangmen. Tja, wenn die Hormone durchdrehen, sind die Biker machtlos und beteiligt haben sie sich ja schließlich bei der Zeugung auch. Denn die Erotik kam hier nie zu kurz.

Flame hat aufgrund seiner eigenen Misshandlungen und dem Tod seines Bruders Ängste ohne Ende und sieht das Böse in sich wabern wie Flammen. Allein der Gedanke, Maddie und dem Baby zu schaden, bringen ihn schier um. Obwohl für die Hangmen neue Gefahr durch eine noch unbekannte Organisation droht, plätschert an dieser Stelle die Handlung zäh dahin. Denn wir wissen ja von Flames Vergangenheit. Das sein Halbbruder Ash auch noch mit dem Tod von Slash zu kämpfen hat und eigentlich Hilfe durch seinen einzigen Verwandten benötigt, macht die Situation nicht besser.

Nach der Hälfte des Buches macht sich die schwangere Maddie mit den Jungs endlich auf den Weg zur Vergangenheitsbewältigung. Hier zeigt sich mal wieder, haltet nie eine vor Tatendrang strotzende Schwangere auf!

Das Buch gewinnt einzig und allein durch den Ausblick auf neue Gefahren und mögliche neue Paarungen. Denn Ash scheint ein Auge auf…äh nein verrate ich nicht, aber Viking und….nein…auch nicht. Aber Vikings smarte Sprüche über seine Anakonda und seinen Fortpflanzungstrieb waren der einzige Grund mal ein bisschen zu schmunzeln. Ich vergebe 4 von 10 Punkten für dieses schwache Buch und hoffe, dass dieses Buch lediglich die Vorbereitung für neue Brüder mit neuen Herausforderungen war.

 

 

Verlag: Lyx digital

erschienen: 2020

Seiten: 391

ASIN: B084JGFH53