Browsing Tag:

Lyx

Rezension

Rezension // Any Cherubim – Beautiful Danger: Vertrau mir nicht

Julias großer Traum ist es, einmal Modedesignerin zu werden. Als der große Designer Giuliano Meloni einen Praktikantenjob in Aussicht stellt, ist sie begeistert. Leider gibt es einen Haken, sie soll den inhaftierten Bad Boy Levin McKenzie zu einem Modeljob überreden.

Natürlich hat dieser Bad Boy eine Menge zu bieten und Julia muss aufpassen, dass sie sich nicht ihre jungfräulichen Finger verbrennt.

Als ich den Klappentext las, wusste ich, das Buch muss ich lesen und ich wurde nicht enttäuscht. Mit neckischen Dialogen, knisternder Anziehungskraft und Spannung, Aktion, Liebe und Erotik ist für jeden etwas dabei. Denn hier trägt der Teufel nicht nur Prada, er ist auch ein Son of Anarchy.

Allerdings muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass das Buch zeitlich in 3 Abschnitte geteilt werden muss:

  1. Julia besucht Levin das erste Mal im Gefängnis.
  2. Levin wird 1 Jahr später entlassen.

Levin wurde aus der Not heraus zum Bad Boy. Um zu überleben, wurde er zu einem Mitglied der Sin Dangers. Doch ist er im Inneren wirklich böse? Julia und auch ihr exzentrischer Kater scheinen mehr in ihm zu sehen und sie kann sich ihm kaum entziehen.

Dabei ist sie streng katholisch und will mit ihrem Verlobten doch bis nach der Ehe warten. Klar, dass dies ein krasser Gegensatz ist. Doch auch Levin ist irritiert von der Anziehungskraft und gibt sich in Julias Nähe zwar neckend und fordernd, aber dennoch liebevoll. Ich fand die kratzbürstigen Dialoge der beiden äußerst gelungen.

Auch die Nebenfiguren wie Julias Freundin Emma, Ihre Mutter, ihre Tante und auch ihr Kater Mr. Snoggles haben einen wichtigen und belebenden Anteil an der Handlung.

Die Charaktere machen eine glaubhafte Entwicklung im Haifischbecken der Modebranche und im trüben Wasser der Sin Dangers durch und es wird deutlich, dass Levin und Julia bislang ihre eigentlichen Wünsche und Träume nicht immer ausleben konnten.

Ach ja, sprach ich nicht von 3 Abschnitten…..ja also…. :

  1. Es vergehen nach dramatischen Entwicklungen 2 Jahre und dann

: )

Lest selbst. Ich vergebe volle Punktzahl!

 

 

Verlag: LYX.digital

erschienen: 2019

Seiten: 311

ASIN: B07JFFZRKS

 

Rezension

Rezension // Sarina Bowen – True North: Kein Für immer ohne dich (True North #4)

Endlich erfahren wir die Geschichte der Barkeeperin Zara Rossi! Bereits in den Vorbanden haben wir von dieser jungen und schwangeren Frau erfahren, denn sie war einst Griffin Shipleys Freundin.

Doch in einem Sommer taucht der rothaarige Mr. Hot Dave auf. Beide lieben unverbindlichen Sex. Doch aus dieser Liason entsteht viel mehr….

An dieser Stelle geht die Autorin in ihrer bisherigen Zeitschiene ihrer True North Reihe etwas zurück. Denn das Buch startet in dem besagten Sommer. Zara ist eine offene und freie Frau, die ihr Sexualleben offen auslebt. Dies hat ihr den Ruf einer Schlampe eingebracht, aber sie schert sich nicht darum. Zu dem Fremden Dave fühlt sie sich sofort hingezogen. Er scheint die Familiennickeligkeiten nachvollziehen zu können und ist froh, wenn nicht viel geredet wird. Denn was Zara nicht weiß, er ist ein berühmter Eishockeyspieler. Obwohl er ihr ein bisschen über sich erzählt, ist er nach diesem Sommer für Zara nicht auffindbar.

Dies wäre dringend nötig, denn Zara bekommt die kleine Nicole und ihr Leben ändert sich. Als eines Tages Dave wieder in der Tür steht, zeigt sich, dass Vater werden nicht schwer ist, Vater sein dagegen schon.

Eine turbulente Geschichte, die mich durchaus Schmunzeln lies. Denn hier gibt es natürlich den Kleinkindbonus und einige Seufzer.

Es zeigt sich, dass Zara und Dave bislang ihre Gründe für ein unverbindliches Leben hatten. Doch nun ist ein kleiner Mensch da, auf den beide Rücksicht nehmen müssen.

Besonders gelungen fand ich auch Audrey und den Eishockeyspieler Castro als Ratgeber für die beiden. Hier war ein Dialog köstlicher als der andere.

Ich vergebe volle Punktzahl und bin gespannt auf die Folgebände, denn nun wird es einen Band mit Familienmitgliedern der Shipleys und Rossis geben. Eine tolle Reihe mit Kleinstadtfeeling!

 

Verlag: Lyx

erschienen: 2019

Seiten: 300

ISBN: 978-3736309395

 

Rezension

Rezension // Meghan March – Sinful Queen (Sinful Empire #2)

Endlich kommt hier die Fortsetzung von „Sinful King“. Denn nach dem bösen Cliffhanger war ich ordentlich gespannt, wie es mit Kiera und Lachlan weitergeht.

Der Schreibstil ist wie bereits bekannt, leicht zu lesen und hat eine ordentliche Dosis düstere Erotik. Hier ist ein Bad Boy zu Gange. Allerdings merkt er, dass er mit Kiera einen ordentlichen Dickkopf vor sich hat. Obwohl sie empfänglich für seine unterwerfenden Praktiken ist, ist sie eine durch ihre Whiskeydestillerie eine erfolgreiche, stolze und besonders eigensinnige Frau.

Wir erfahren in diesem Band ansatzweise, wie aus Lachlan ein Verbrecherboss wurde und bekommen Einblicke in seine Vergangenheit, die seine Gefühlswelt prägten. Doch es stellt sich weiterhin die Frage, warum Kiera für ihn die Eine ist.

An dieser Stelle fand ich sehr gelungen und amüsant das Männergespräch der Verbrecherbosse über Frauen. Klar, auch für richtig böse Jungs sind Frauen ein Buch mit sieben Siegeln und da muss man sich schon mal austauschen, um das zu erreichen, was man will. Also doch alles harte Kerle mit weichem Kern. (Imperium vs. Frauenlogik)

Ein Kurztrip außerhalb des sündigen New Orleans, lässt die beiden ihre auferlegten Rollen vergessen und es wird romantisch. Doch eine noch nicht erkannte Gefahr droht alles zu zerstören und das Buch endet mit einem blutigen Cliffhanger…es war so schlimm, dass ich die Leseprobe des Folgebandes ganz schnell überflog…aber…wir müssen warten.

Volle Punktzahl und hoch die Whiskeygläser.

 

 

Verlag: Lyx

erschienen: 2019

Seiten: 288

ISBN: 978-3736308206