Browsing Tag:

Erotik

Rezension

Rezension // Tillie Cole – Hades’ Hangmen: Rider (Hades’ Hangmen #4)

Achtung! Wer die Vorbände Styx, Kyler und Flame nicht kennt, der hat hier nichts zu suchen. Denn ohne die Vorgeschichte werdet Ihr nicht verstehen, warum der Orden ein schrecklicher Haufen Männer ist, der Frauen misshandelt und die Bikerjungs der Hades Hangmen zwar töten, aber eigentlich Männer mit Herz sind.

Wer mit Schilderungen von Gewalt und Sex mit expliziten Szenen Probleme hat, der sollte ebenfalls die Finger davon lassen. Es handelt sich um dark romance von der düstersten Sorte und ist meines Erachtens schon fast ein Thriller!

Der ehemalige Prophet Cain sitzt misshandelt und scheinbar gebrochen in einer Zelle. Sein Zwillingsbruder hat seinen Platz eingenommen, um den Orden zu führen. Als in die Nachbarzelle die junge Harmony geworfen wird, knüpfen die beiden ein zartes Band und Cain hat einen Grund zu fliehen….

Obwohl die beschriebenen Szenen von religiösem Wahnsinn und erzwungenen Sex eher abstoßend waren, faszinierte mich dennoch die Geschichte um die Hades Hangmen. Cain ist ursprünglich als Spitzel zu den Hangmen gekommen. Doch durch diese Einsicht ist seine ursprüngliche Erziehung im Sinne des Ordens und seine Ansichten ins Wanken geraten. Er möchte lieber wieder Rider sein. Seine innerliche Zerrissenheit wird von Tillie Cole sehr anschaulich beschrieben. Als Harmony ins Visier seines Bruders gerät, inszeniert er eine Flucht, die zeigt, dass in ihm das Gute dominiert.

Liebe und Zärtlichkeit in der Öffentlichkeit stehen hier im Widerspruch zu den Riten des Ordens. Doch die Rückkehr zu den Hangmen scheint kaum möglich, da er diese schweren Jungs einst verraten hat. Doch auch Harmony hat ein Geheimnis…mehr kann man einfach nicht verraten, aber die Geschichte der beiden ist fesselnd und man errät schnell, dass das nächste Paar AK und Phebe sein wird, da Phebe durch den Meister misshandelt und schließlich verschleppt wird.

Ich vergebe volle Punktzahl für diese packende und schockierende Geschichte mit unerwarteten Wendungen.

 

Verlag: Lyx

erschienen: 2019

Seiten: 363

ASIN: B07N1KG54W

Rezension

Rezension // Samantha Young – Boston Nights: Wahres Verlangen

Abgekämpft und völlig am Ende kommt Ava am Flughafen an. Sie freut sich nur noch auf den Heimflug…bis ein schottischer Mistkerl namens Caleb ihre Pläne mehrfach durchkreuzt. Nach einem stundenlangen Schlagabtausch im Flieger, findet sie diesen arroganten, aber sehr sexy aussehenden Schotten allerdings sehr anziehend. Ob da mehr daraus wird?

Natürlich. Oder? Dies ist mein erstes Buch von Samantha Young und definitiv nicht mein letztes. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte zieht einen sofort ab der ersten Seite in den Bann und man mag beide Protagonisten sofort. Der verbale Schlagabtausch, der sich schließlich auf die Kissen verlagert, ist zum Kringeln. Bissige und zynische Dialoge garnieren die erotische Anziehungskraft von Ava und Caleb.

Auch merkt der Leser schnell, dass beide tiefer gehende Motive für ihr Handeln haben. Die anfänglichen Vorurteile werden zu einem One Night Stand und schließlich zu einer Freundschaft mit gewissen Vorzügen. Doch können beide ihre Vergangenheit bewältigen, um gemeinsam in die Zukunft zu blicken?

Oberflächlichkeit ist für beide bislang eine Art Schutzschild oder Ausrede gewesen, doch für beide wird es Zeit, die Vergangenheit ruhen zu lassen. Eine abwechslungsreiche Entwicklung der Charaktere, die für ordentlich Spannung sorgt. Beide müssen der Realität ins Auge blicken.

Bei der Realitätswahrnehmung gibt es natürlich wieder Hilfe. Für Ava ist es die kesse Harper, die allerdings auch in Not gerät, und für Caleb sein Bruder Nick. Die beiden haben mir übrigens als Nebenprotagonisten sehr gut gefallen und ich könnte mir auch ein Buch für diese zwei vorstellen.

Wie der Winzling auf Heels den schottischen Mistkerl umgarnt, müsst ihr unbedingt  selber lesen: volle Punktzahl.

 

Verlag: Mira Taschenbuch

erschienen: 2019

Seiten: 352

ISBN: 978-3745700480

 

Rezension

Rezension // T. M. Frazier – Bedlam Brotherhood: Er wird dich finden (Bedlam Brotherhood #1)

Grim ist ein Pflegekind mit einen psychologischen Profil, das jede Pflegefamilie abschreckt. Doch er wird von Marci und Belly und seinen Pflegegeschwistern Sandy, Digger und Haze im idyllischen Lacking aufgenommen…doch…halt…idyllisch? Auf keinen Fall; hier tobt ein Bandenkrieg zwischen der Bedlam Brotherhood, den Immortal Kings und den Los Muertos.

Hier sind seine psychologischen Auffälligkeiten keine Last, sondern ein Erfordernis im Überleben. Er wird zum Scharfrichter der Bedlam Brotherhood. Doch er ist auf der Suche, nach einem Mädchen aus seinem früheren Leben….doch auch die ist unfreiwillig in Lacking gestrandet: bei den Los Muertos.

Eine Begegnung, die man nicht vergessen kann, wenngleich sie Blut Vergießen bedeutet.

Obwohl T. M. Frazier schon einige Bücher veröffentlicht hat, ist dies tatsächlich mein erstes. Ich habe diesen ersten Band einer neuen Trilogie genutzt um „einzusteigen“. Der Schreibstil hat mir gut gefallen und man kann die Anziehungskraft der beiden Protagonisten gut nachvollziehen. Die Problematik der Bandenkriminalität und auch –rivalität führt hier zu einer modernen Romeo und Julia Problematik. Das hier noch genügend Zündstoff für zwei weitere Teile vorhanden ist, ist glaubhaft und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Schließlich scheint sich in Lacking durch diverse Entwicklungen ein Krieg anzubahnen, in denen auch die Polizei ihre Finger im Spiel hat. Ein Hinweis liegt mir jedoch am Herzen, wer zart besaitet ist, der sollte die Finger von diesem Buch lassen, denn der Cliffhanger am Ende von Band 1 zeigt deutlich, dass Macht durch Gewalt und sexuelle Dominanz ausgeübt werden kann. Nicht jedermanns Sache und auch für mich grenzwertig, wenn ich nach einem Liebesroman greife. Ich vergebe dennoch 9 von 10 Punkten für diese vielversprechende Dark Romance Geschichte.

 

Verlag: Lyx

erschienen: 2019

Seiten: 259

ASIN: B07V2N3GHY