Browsing Tag:

Biker

Rezension

Rezension // Tillie Cole – Hades’ Hangmen: Rider (Hades’ Hangmen #4)

Achtung! Wer die Vorbände Styx, Kyler und Flame nicht kennt, der hat hier nichts zu suchen. Denn ohne die Vorgeschichte werdet Ihr nicht verstehen, warum der Orden ein schrecklicher Haufen Männer ist, der Frauen misshandelt und die Bikerjungs der Hades Hangmen zwar töten, aber eigentlich Männer mit Herz sind.

Wer mit Schilderungen von Gewalt und Sex mit expliziten Szenen Probleme hat, der sollte ebenfalls die Finger davon lassen. Es handelt sich um dark romance von der düstersten Sorte und ist meines Erachtens schon fast ein Thriller!

Der ehemalige Prophet Cain sitzt misshandelt und scheinbar gebrochen in einer Zelle. Sein Zwillingsbruder hat seinen Platz eingenommen, um den Orden zu führen. Als in die Nachbarzelle die junge Harmony geworfen wird, knüpfen die beiden ein zartes Band und Cain hat einen Grund zu fliehen….

Obwohl die beschriebenen Szenen von religiösem Wahnsinn und erzwungenen Sex eher abstoßend waren, faszinierte mich dennoch die Geschichte um die Hades Hangmen. Cain ist ursprünglich als Spitzel zu den Hangmen gekommen. Doch durch diese Einsicht ist seine ursprüngliche Erziehung im Sinne des Ordens und seine Ansichten ins Wanken geraten. Er möchte lieber wieder Rider sein. Seine innerliche Zerrissenheit wird von Tillie Cole sehr anschaulich beschrieben. Als Harmony ins Visier seines Bruders gerät, inszeniert er eine Flucht, die zeigt, dass in ihm das Gute dominiert.

Liebe und Zärtlichkeit in der Öffentlichkeit stehen hier im Widerspruch zu den Riten des Ordens. Doch die Rückkehr zu den Hangmen scheint kaum möglich, da er diese schweren Jungs einst verraten hat. Doch auch Harmony hat ein Geheimnis…mehr kann man einfach nicht verraten, aber die Geschichte der beiden ist fesselnd und man errät schnell, dass das nächste Paar AK und Phebe sein wird, da Phebe durch den Meister misshandelt und schließlich verschleppt wird.

Ich vergebe volle Punktzahl für diese packende und schockierende Geschichte mit unerwarteten Wendungen.

 

Verlag: Lyx

erschienen: 2019

Seiten: 363

ASIN: B07N1KG54W

Rezension

Rezension // Tillie Cole – Hades‘ Hangmen: Flame (Hades‘ Hangmen #3)

Schwingt euch mit Tillie Cole erneut aufs Bike. Die Hades‘ Hangmen sind zurück. An dieser Stelle muss ich dringend warnen: die Vorbände sind für das Verständnis dieses Buches zwingend Voraussetzung!

Die Biker haben die jungen Maddie aus der Gefangenschaft der Sekte Neu Zion befreit. Sie ist jedoch weiterhin in ihren Ängsten und seelischen Qualen gefangen. Der Biker Flame, selbst eine verletzte Seele, hat sich zur Aufgabe gemacht, Maddie zu beschützen und für Sie da zu sein. Doch die Sekte will Maddie und auch die übrigen Schwestern Mae und Lilah zurückholen.

Angesichts der komplexen Figuren und deren Missbrauch muss sich der Leser unweigerlich fragen, wie dies eine Liebesgeschichte werden kann. Wer schwache Nerven bezüglich Missbrauch, Gewalt, religiösen Sekten und ihren Verfehlungen hat, dem rate ich von diesem Buch ab.

Die Protagonisten werden von ihrer schmerzvollen Vergangenheit eingeholt, doch die Autorin schafft es auch in diesem Band auf besondere Art und Weise, dass sich die Figuren erden und zu einer Vergangenheitsbewältigung aufmachen.

Erneut kommt es zur Konfrontation mit den Anhängern Neu Zions. Der ehemalige Biker und Prophet Cain fängt jedoch an, an der Rechtmäßigkeit  zu zweifeln. Doch diese Zweifel sorgen für… böser Cliffhanger … mehr verrate ich auf keinen Fall

Ein Buch mit einer sehr ernsten Hintergrundgeschichte, mit einem Taschentuchfinale, das aufgrund eines Cliffhangers zum Folgeband zwingt. Ich vergebe volle Punktzahl, obwohl ich die Thematik Missbrauch und Gewalt als sehr schwer verdaulich empfunden habe.

 

Verlag: Lyx digital

erschienen: 2019

Seiten: 361

ASIN: B07JDSLXNV

 

Rezension

Rezension // Tillie Cole – Hades Hangmen: Kyler (Hades Hangmen #2)

© Sonja Kochmann

Nach dem grandiosen Auftakt der Hades Hangmen Reihe über eine Bikergang mit richtig harten Jungs (mit Herz) geht es nun endlich weiter.

An dieser Stelle empfehle ich, unbedingt den Vorband  (“Styx”)  zu lesen, da die Personen, deren Beweggründe und vor allem deren Feinde bereits umfassend im ersten Band dargelegt wurden.

Die Feinde sind u.a. eine Sekte namens Neu Zion, deren grausame Oberhäupter sich durch Missbrauch und Gewalt auszeichnen. Daher fand ich das Vorwort passend und rücksichtsvoll: Denn hier wird vor der derben Sprache, der Gewalt und auch der dominanten und auch missbräuchlichen Sexualität gewarnt. Wer selbst ein Trauma oder eine traumatische Erfahrung hinter sich hat, sollte hier evtl. passen.

Kyler, der Vize der Hades Hangmen, war bereits beim ersten Anblick von Lilah eingenommen. Doch aufgrund der Geißelung durch die Sekte empfindet diese dies eher als eine Art Omen, dass sie zu den bösen Frauen gehört, die unschuldigen Männern den Kopf verdrehen.

Der Autorin ist es anschaulich und einfühlsam gelungen, den Bad Boy Kyler zu einem fürsorglichen aber harten Biker zu entwickeln.
Lilah, genannt Li, muss durch sein zögerliches aber dennoch bestimmendes Zutun erst einmal die Welt Kennenlernen. Dabei muss sie auf die harte Tour lernen, dass alle Menschen eigene Beweggründe haben und damit auch andere versuchen, zu manipulieren.

Können diese beiden doch so unterschiedlichen Menschen zueinander finden? Wird der Krieg der Hades Hangmen mit der Sekte Neu Zion weitergehen?

Die von Tillie Cole geschaffene Reihe bietet genug harte Jungs und Spannung, um in die Verlängerung zu gehen. Ein Blick auf die amerikanischen Seiten der Autorin zeigt: Es wird! Lyx hat aber, Gott sei Dank, für 2019 bereits “Flame” angekündigt.

Ich kann es kaum abwarten, mich literarischen aufs Bike zu schwingen! Volle Punktzahl für diese düstere erotische Bad Boy Reihe.

Verlag: Lyx digital
erschienen: 2018
Seiten: 516
ASIN: B07G7B1F1G