Browsing Tag:

Football

Rezension

Rezension // Ella Maise – The Hardest Fall

Durch eine lustige Wette platzt Zoe auf einer Studentenparty in die Herrentoilette und hat massiven Blickkontakt mit dem besten Stück von Dylan. Sie redet sich um Kopf und Kragen und verschwindet in den Weiten des Campus. Jahre und zwei weitere peinliche Sichtungen später wird der Footballer Dylan der neue Mitbewohner von Zoe.

Sie wird sein bester Kumpel trotz Eigenarten und Vorlieben. 1000 Mal berührt…

Dies ist mein erstes Buch von Ella Maise und ich war gespannt auf die Auswahl vom forever Verlag, da ich dort in letzter schon einige Schmankerl gefunden habe.

Der Schreibstil ist locker und leicht und lebt von Zoes Plappermaul. Die Gute neigt nämlich bei Nervosität dazu, „Worte zu kotzen“ (Zitat).

Das erste Drittel des Buches fliegt nur so dahin, da Zoe und Dylan einige Debatten um Situationen, Eigenarten und Vorlieben führen: neckisch, frech und einfach zum Schmunzeln.

Aus den Schilderungen wird klar, diese Zwei werden irgendwie zusammenfinden, doch Zoe scheint etwas zu verbergen. Die Autorin schafft es durch Finten und doppeldeutige Formulierungen den Leser (und Dylan) auf den Holzweg zu führen, so dass da noch einiges zu klären ist, bevor beide….

Zoe hat übrigens auch noch einen schwulen Kumpel namens Jared und eine Freundin namens Kayla und genau die bringt in die 456 Seiten zusätzlich noch Drama und Aktion hinein.

Mir ist es in diesem Buch, das auch seine erotischen, aber sehr zärtlichen und liebevollen Szenen beinhaltet, trotz des Umfanges nie langweilig geworden. Ich vergebe volle Punktzahl und hoffe, dass der forever Verlag noch weitere Romane der Autorin übersetzen wird.

 

Rezension

Rezension // Kristen Callihan – Game on: Trotz allem du (Game on #4)

Chess Copper ist Fotografin aus Leidenschaft. Dass sie die Mitglieder der hiesige Footballmanschaft hüllenlos fotografieren soll, stört sie überhaupt nicht. Doch der Quarterback, Finn, bringt unerwartet ihr Blut in Wallung….

“Game on – Trotz allem du” ist der vierte Band der Reihe. Doch nach eingehender Beratung meiner Mitstreiterinnen der facebook Gruppe “Lyx Challenge 2018” kann man diesen Band auch losgelöst von den anderen lesen und ich muss sagen, ich habe nichts vermisst.

Allerdings stehen jetzt die anderen Bände auf meiner Wunschliste, da mir der lockere und leichte Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen hat. Da ich ein absoluter Fan dieser “Sportlerliebesromane” wie z.B. Susan Elizabeth Phillips und Poppy J. Anderson bin, freut es mich, eine neue Autorin für mich entdeckt zu haben.

Chess und Finn fetzen sich verbal bereits ab der ersten Minute. Es entstehen regelrechte Schlagabtäusche und man merkt schnell hier werden nicht nur die Fetzen, sondern auch die Funken fliegen. Die Konstellation, dass er mal die Hüllen fallen lassen muss und sie die Macht hat, ist Grundlage für eine Vielzahl an lustiger kleiner Gags und endet natürlich da, wo es enden soll/muss.

Beide haben eine Vergangenheit, die erst einmal gemeinsam bewältigt werden muss. Ein starker Footballer mit Herz trifft auf ein toughes Frauenzimmer mit frecher Kodderschnauze. Ein bewährtes Konzept und toll umgesetzt, daher vergebe ich volle Punktzahl! Was Elvis mit den beiden zu tun hat? Lest selbst.

Verlag: Lyx
erschienen:
Seiten: 448
ISBN: 978-3736305359

 

© Sonja Kochmann

 

Rezension

Rezension // Susan Elizabeth Phillips – Verliebt bis über alle Sterne (Chicago Stars #8)

Piper möchte in die Fußstapfen ihres Vaters treten und die Privatdetektei ihres Vaters fortführen. Doch bei der Beschattung des ehemaligen Footballers Cooper Graham läuft alles schief.

Um die lästige Detektiven besser im Auge zu haben, engagiert Cooper Piper einfach, um sein Personal in seinem Nachtclub zu überprüfen. Als auf einmal Anschläge auf den Club und Coopers Leben passieren, ist Piper in ihrem Element. Bei der Zusammenarbeit kommen sich die beiden Hitzköpfe jedoch näher als gedacht…..

Obwohl die Autorin bei den letzten Lesungen in Deutschland die Seppies immer vertröstet hat, haben wir hier nun endlich den achten Chicago Stars Band vorliegen.

Dieser kann allerdings bedenkenlos ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da die bisherigen Protagonisten lediglich Randfiguren sind, deren Part am Geschehen ausreichend beschrieben wird. (Aber es war so schön wieder von ihnen zu lesen.)

Piper Dove ist kein kleines Mäuschen, das Hilfe vom starken Footballer braucht. Sie kann Kampfsport, fährt aggressiv mit ihrem verbeulten Kleinwagen und trägt eine Knarre. Das was sie nicht kann, ist Gefühle zeigen und zu zu geben. Schließlich hat jede Frau in Susan Elizabeth Phillips Büchern “Entwicklungsbedarf”.

Cooper, bedient von Hollywoodschönheiten, kann es gar nicht fassen, dass dieses kumpelhafte Weib sein Herz erobert, was ihm viel eher klar ist als Piper. Die beiden bieten ordentlich Zündstoff für spannende Dialoge, sodass sich die Nebenfiguren ordentlich über die beiden amüsieren können.

Nebenfiguren? Klar die Besitzerin der Chicago Stars, Heath Champion und seine Frau, die Security aus dem Nachtclub, die ganz harte Kerle sind (mit Herz), arabische Prinzen und Prinzessinnen, schrullige Nachbarn, Bösewichte und…äh lest einfach selbst.

Lange darauf gewartet und nun wieder vorbei. Schade. Volle Punktzahl und bald gibt es ein Wiedersehen mit der Autorin auf einer Lesung im Herbst 2017, denn SEP gehört für mich zu den Königinnen der Liebesromanautoren.

Verlag: Blanvalet
erschienen: 2017
Seiten: 480
ISBN: 978-3734103421

© Sonja Kochmann